Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie (griech.: ergon = Werk, Tat, Aktivität), gehört zu den medizinischen Heilberufen. Sie zielt als Heilmaßnahme auf die Behandlung von Menschen jeden Alters, mit Erkrankungen und Störungen aus den medizinischen Fachbereichen (siehe Angebote). Patienten werden dabei unterstützt, verloren gegangene oder noch nicht vorhandene Fähigkeiten wieder herzustellen oder zu erreichen, um alltägliche Anforderungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit selbständig und aktiv gestalten und meistern zu können. Der Hausarzt oder Facharzt stellt bei medizinischer Indikation eine Verordnung für die ambulante Ergotherapie aus. Die Behandlung kann als Einzel- oder Gruppenbehandlung durchgeführt werden. Liegt aus ärztlicher Sicht die Notwendigkeit vor, werden Sie auch zuhause oder in einer Einrichtung (z.B.Seniorenheim) behandelt. Leistungsträger sind alle Krankenkassen, Berufsgenossenschaften und private Kassen.

Therapieverlauf

Die ergotherapeutische Behandlung beginnt mit einem Anamnesegespräch und einer Befunderhebung. Orientiert an den individuellen Bedürfnissen des Patienten werden gemeinsam Therapieziele formuliert. Eltern und Angehörige werden in die Therapie einbezogen und zu Unterstützungsmöglichkeiten im Alltag angeleitet. In Abständen werden Therapiefortschritte überprüft und dem verordnenden Arzt zurückgemeldet. Ist das Behandlungsziel erreicht, endet die Therapie mit individuellen Empfehlungen zur Stabilisierung im häuslichen Umfeld, Kindergarten, Schule und Beruf.



Praxis für Ergotherapie
Karola Oldendörp
Hermann-Löns-Str. 5
29451 Dannenberg
Tel. 05861 . 97 91 12
praxis@ergotherapiedannenberg.de